Zum Inhalt springen

Aktien Analyse: Vorsicht bei Balda, Garmin kaufen!

Last updated on 9. Februar 2022

Hallo Herr Heibel,

folgende Fragen zu zwei „heruntergeprügelten“ Depotwerten von mir:

1) Balda

Ist Balda nunmehr bei 4€ ein Kauf oder sollte ich mich von diesem Wert bei einer technischen Erholung trennen? Bei den Analysten gehen die Meinungen auseinander, das Vertrauen der Anleger scheint nach den Enttäuschungen der letzten Zeit verloren.


6-Monatschart Balda

2) Garmin

Beim aktuellen Kurs liegt das KGV nunmehr im niedrigen zweistelligen Bereich und erscheint damit günstig. Sind die schwindenden Margen aufgrund des Preisverfalls bei Navis der Grund für die niedrige Bewertung?


6-Monatschart Garmin

Bitte lassen Sie mir Ihre Meinung zu beiden Werten zukommen.

Vielen Dank & viele Grüße, Edgar aus Coburg

ANTWORT:

BALDA

Balda verhandelt derzeit mit dem Finanzinvestor Aurelius über den Verkauf seiner Handyschalensparte. Das Handyschalengeschäft ist seit der Pleite von BenQ ein Verlustbringer und der potentielle Käufer verlangt weitreichende Kompensationen von Balda.

Der Bereich der Touchscreens ist der Hoffnungsschimmer des Unternehmens. Aber das ist er schon seit über einem Jahr und noch immer ist das Unternehmen am straucheln. Ich würde bei Balda so langsam die Geduld verlieren. Am 19.3. wird das Jahresergebnis veröffentlicht.

Also: Schlimmer kann’s nimmer oder rette sich wer kann? Balda gibt kaum Einblick in den Verlauf der unterschiedlichen Geschäftsbereiche, insbesondere die Handyschalensparte sowie der Touchscreenbereich würden mich interessieren. Ich kann ohne diese Informationen nicht beurteilen, ob der Ausblick des Unternehmens in Ordnung ist oder maßlos überzogen. Sollte er sich als in Ordnung herausstellen, dann ist die Aktie derzeit zu stark verkauft worden. Aber wenn noch weitere Leichen auftauchen, dann kann es noch kräftig nach unten gehen.

Aurelius als potentieller Käufer ist ein zäher Knochen, sie werden so viel rausschlagen, wie nur geht. Bei der aktuellen Marktlage kann Balda kaum darauf hoffen, weitere Bieter / Interessenten zu finden.

Vielleicht hilft Ihnen diese Idee: Einer von beiden wird gewinnen: Aurelius oder Balda. Derzeit sind beide Unternehmen niedergeprügelt: Balda aufgrund des schwebenden Verkaufs, Aurelius aufgrund der Kreditmarktkrise. Vielleicht verkaufen Sie die Hälfte Ihrer Balda-Aktien und kaufen Aurelius davon (WKN A0JK2A). Wenn der Vertrag abgeschlossen wird, sollte einer von beiden abheben – der andere sollte auf der Stelle verharren, denn abgestraft sind beide genug.

GARMIN

Ein KGV von 19 bei einem Umsatzwachstum von 78%, prognostiziert werden weiterhin mindestens 20% p.a. für die nächsten 5 Jahre. Na, da würde ich sagen: Das ist ein Schnäppchen. In zwei bis drei Jahren sollte sich diese Aktie verdoppelt haben.

Aber zuvor kann es nochmals abwärts gehen, denn die Wallstreet mag derzeit keine Wachstumsunternehmen. Wenn eine Rezession droht, werden keine Wachstumsunternehmen gekauft, denn Wachstumsunternehmen haben meist keinen angestammten, konjunkturunabhängigen Markt, sondern würden von Käuferzurückhaltung überproportional schwer getroffen.

Einen Preiskampf wird es geben, aber es wird noch einige Jahre brauchen, bis die GPS-Empfänger in Handys qualitativ überzeugen. In dieser Zeit werden die vielen Spezialgeräte von Garmin weiterhin nachgefragt werden. Vorrübergehende Zweifel können die Aktie zwar unter Druck bringen, aber ich glaube, bei 60 USD sollte der Boden halten. {weiter[40|9]}

Published inBörsenbrief - Leserfragen

Kommentare sind geschlossen.