Erleichterung nach kurzem Rücksetzer, aber Rücksetzer für viele Anleger zu schnell vorbei

Die Stimmung unter den Anlegern hat sich beruhigt, nachdem der überfällige Rücksetzer den einen Anleger in den Markt gelassen hat und anderen ermöglichte, Shortpositionen zu schließen. Derzeit besteht kein Ungleichgewicht mehr, so dass aus dem Sentiment letzter Woche keine künftige Richtung abgeleitet werden kann. Übers vorletzte Wochenende war der DAX kräftig zurückgekommen: am Montag 15.[…]

So tickt die Börse: Wirecard zwischen Schlamperei und Betrug

Schlamperei oder Betrug ist die Frage, die sich Wirecard-Anleger derzeit stellen. In Kapitel 02 meiner neuen Börsenbrief Ausgabe gehe ich dieser Frage nach. Zwischen 200 Euro und 0 Euro finden sich gute Argumente für einen fairen Aktienkurs. Rückblick zum vergangenen Freitag 19. Juni und Details aus Kapitel 02: „Eigentlich gibt es bei mir ja keinen[…]

Zatarra research Wirecard PDF

Ich stelle hier den Zatarra Report aus dem Jahr 2016 über Wirecard zur Verfügung. Darin sind Informationen zu folgenden Themen enthalten: Final Mainreport Zatarra about WirecardAlexander Herbst und WirecardRüdiger Trautmann und WirecardPowercash21 ReviewWirecard FraudZatarra LeaksWirecard und online Casinos Sie können den Bereicht nachfolgend kostenlos einsehen und downloaden. Wenn Sie sich für fortlaufende Updates zu Wirecard[…]

Börsen-Ausblick: Vorsicht ist weiterhin ratsam – zwei Käufe und weitere Kaufkandidaten für die Korrektur

Wir haben letzten Freitag ein paar Positionen unseres Portfolios gestutzt, um im Falle eines heftigeren Ausverkaufs handlungsfähig zu bleiben. Mit aktuell 42% Cash und weiteren 19% in Absicherungspositionen (Goldbarren & Unternehmensanleihen Südzucker und Nokia) sind wir aktuell so defensiv aufgestellt wie lange nicht mehr. Nun ist der DAX letzte Woche um 7% eingebrochen (Stand Freitag[…]

Heibel-Ticker Börsenbrief einziger Börsenbrief mit eigenen Compliance Regeln bei der BaFin

Unter Anlegern und Investoren ist ein böses Spiel bekannt: Aktie werden gekauft und anschließend werden mit selbst verbreiteten Nachrichten andere dazu bewegt, die Aktie auch zu kaufen, den Kurs dadurch nach oben zu treiben, um anschließend mit Gewinn zu verkaufen. „Pushing“ nennt man das. Dies ist beim Heibel-Ticker nicht möglich. Der Börsenbrief Heibel-Ticker hat mit 25.000 Lesern eine[…]

Info-Kicker: Endlich! Der Ausverkauf war lange erwartet, schockt nun aber dennoch

ENDLICH! Möchte ich fast ausrufen: Nach den heftigen Kursgewinnen der vergangenen Wochen war die Abkühlung letzte Woche überfällig. Im neuen Kapitel 02 habe ich kurz die Vorgänge letzter Woche beleuchtet. Das Anlegersentiment zeigt ein seltenes Verhalten: Als die Kurse stiegen, waren die Anleger stark verunsichert. Jetzt, wo sie endlich fallen, bleibt die Verunsicherung. Wie das[…]

Unternehmen, die Corona unbeschadet überstehen und Dividende erhöhen

Wir haben die Coronakrise frühzeitig mit Aktien, die ich als Corona-Gewinner identifiziert habe, gemeistert. Für die nun laufende Phase habe ich noch eine Reihe von Aktien zugefügt, die von der Krise unberührt blieben. Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass die Corona-Verlierer nun wieder auf ihre Kursniveaus von vor der Coronakrise zurückkehren. Und die Corona-Gewinner[…]

Börsen-Ausblick 20/21: Rettung verkrusteter Branchen versus Strukturwandel

Nachtrag vom 22.05.2020: „Ich hatte angekündigt, mit beim Überschreiten der 11.200 Punkte im DAX damit auseinanderzusetzen, ob wir gegebenenfalls tatsächlich einen direkten Sturm auf neue Allzeithochs erwarten dürfen, oder nicht. Bislang bin ich von einer zweiten Ausverkaufswelle ausgegangen und entsprechend haben wir derzeit 33% Cash im Portfolio, die Aktienquote ist unter 50%. Wir haben fast[…]

Heibel-Ticker Börsen-Ausblick 20/23: Mer muss och Jünne künne

Als gebürtiger Kölner (linksrheinisch) kann ich der derzeitigen Marktsituation nicht mehr viel Gutes abgewinnen, als mich auf eine alte, Kölner Weisheit zurückzubesinnen: Man muss auch Gönnen können! Sollen sich diejenigen, die diese Rallye mitnehmen konnten, doch freuen. Es sind überwiegend diejenigen, die sich von ihren Verlusten noch bei weitem nicht erholt haben. Wir sind mit[…]
Back to top