Veröffentlicht von Stephan Heibel am 12.10.2011 um 12:54 Uhr

DEPOTCHECK: SIEMENS, DEUTZ, VILLEROY & BOCH, VERBIO, EMC

Sehr geehrter Herr Heibel, ich bin seit 6 Monaten bei Ihnen und bedanke mich schon mal für Ihre Analysen und vor allem für Ihr absolut faires Preis-Leistungs-Verhältnis von 10€ / Monat, wodurch es sich auch für einen Kleinanleger, wie mich rentiert, Ihr Wissen zu abonnieren ;-) Zum Depot: Ich bin 25 Jahre alt und finanziell gut aufgestellt, so dass ich auch mal mit Geld spielen kann. Interesse an ultra-konservativen Aktien habe ich dagegen nicht wirklich. Mein Depot derzeit (aufgestellt nach Volumen): Siemens Deutz Villeroy + Boch Verbio EMC Mit freundlichem Gruß, Tobias aus Chemnitz   ANTWORT: Gerne schaue ich mir Ihr Portfolio einmal an. Wenn Sie erst 25 Jahre alt sind und durchaus auch einmal etwas riskieren können, dann fällt mir auf den ersten Blick auf, dass Sie dennoch recht konservativ an Ihr Portfolio herangegangen sind. Da Sie ausnahmslos Titel aus dem Heibel-Ticker gewählt haben, brauche ich wohl nicht so sehr auf die Unternehmen eingehen sondern werde mich auf die Überschneidungen konzentrieren. Im Einzelnen:   SIEMENS Elektronikkonzern mit großem Bereich im Kraftwerksbau, ist besonders Konjunkturabhängig und dürfte, wenn wider Erwarten die EU-Schuldenkrise keine Rezession nach sich zieht, stark profitieren. Günstiges Bewertungsniveau (KGV 9) und hohe Dividendenrendite (4,3%).     DEUTZ Meine Erwartung der anziehenden Nachfrage nach Dieselmotoren hat sich bewahrheitet, dennoch ist der Kurs in der jüngsten Krise über Gebühr abgestraft worden. Einen Teil des Kursverlustes hat sich das Unternehmen selbst zuzuschreiben, denn man hat in meinen Augen viel zu verhalten auf die Chancen des Marktes reagiert und hat inzwischen recht lange Lieferzeiten. Dennoch steigen die Preise und die anziehende Nachfrage ist meiner Einschätzung nach nachhaltig, so dass der Kurs sein niedriges Bewertungsniveau (KGV 8) bald verlassen sollte, sprich steigen sollte.     VILLEROY & BOCH Hier haben wir auf eine Sondersituation in der Bilanz spekuliert: Ländereien in den Niederlanden sollen verkauft werden und dürften zu einem "überraschenden" (Analysten haben dies nicht in den Zahlen einberechnet) Sondergewinn führen, was dem Aktienkurs Beine machen dürfte. Die Verkäufe brauchen Zeit, doch bei der Dividendenrendite von 4,2% fällt das Warten nicht schwer.     VERBIO Heute habe ich eine Tradingidee zu Cropenergies verschickt, die auf dem angestiegenen Bioethanolpreis aufbaut. Verbio wird auch von diesem Preisanstieg profitieren, jedoch nicht so stark wie CropEnergies, weil Verbio kürzere Vertragslaufzeiten mit den zuliefernden Bauern vereinbart hat und daher die gestiegenen Rohstoffkosten zu spüren bekommt. Dennoch ist die Investitionsidee bei Verbio vielmehr auf den integrierten Ansatz abgestellt, so dass die Biogas-Produktion aus den anderen Produktionsabfällen einen zusätzlichen Gewinn bringt, sobald sie rund, störungsfrei und voll ausgelastet läuft. Meinen Informationen nach ist man nahe dran.     EMC Das ist meine heiße Spekulation auf auflebende Technologie-Investitionen seitens Firmen im gerade begonnenen vierten Quartal.     KORRELATIONSMATRIX   lfr. SIE.de   DEZ.de    VIB3.de   VBK.de    EMC SIE.de        1,00        0,75          0,56         0,53         0,75 DEZ.de      0,75       1,00          0,64         0,47         0,74 VIB3.de     0,56       0,64         1,00         0,38         0,49 VBK.de      0,53        0,47         0,38         1,00         0,33 EMC          0,75        0,74          0,49         0,33         1,00   kfr.   SIE.de    DEZ.de    VIB3.de    VBK.de    EMC SIE.de        1,00         0,84         0,58            0,51        0,62 DEZ.de      0,84         1,00         0,58            0,46        0,45 VIB3.de     0,58         0,58         1,00             0,15        0,31 VBK.de      0,51           0,46        0,15            1,00         0,31 EMC         0,62            0,45         0,31            0,31         1,00     Siemens und Deutz sind mit ihren Stromgeneratoren bzw. Kraftwerken in einer ähnlichen Sparte tätig, daher die große Korrelation der Aktien. Eines reicht, ich würde derzeit Siemens vorziehen, da Deutz etwas verschlafen wirkt (seitens des Managements).   Siemens und EMC haben aus langfristiger Sicht eine hohe Korrelation (0,75). Ich würde dort höchstens hinein interpretieren, dass die Kunden von EMC zu einem großen Teil ebenfalls stark konjunkturabhängig sind und daher EMC wie Siemens ähnlichen Konjunkturzyklen unterliegt. Aber inhaltlich würde ich die Rechenzentren von EMC nicht mit den Kraftwerken von Siemens gleichstellen. Sie haben ausschließlich deutsche Aktien, ich würde mir ein bis zwei ausländische Aktien ins Portfolio holen: eine aus den USA und eine aus dem asiatischen Bereich. Aus Branchensicht haben Sie einen Elektronikkonzern (Siemens), einen Maschinenbauer (Deutz), ein Unternehmen aus der Baubranche (Villeroy & Boch), einen Energielieferanten (Verbio) und einen Technologiekonzern (EMC). Da sehe ich neben Deutz und Siemens keine weiteren Überschneidungen. Auch das Verhältnis zwischen Spekulation und Dividendentiteln finde ich in Ordnung. In Anbetracht dessen, dass Sie noch sehr jung sind, würde ich ruhig noch etwas aggressiver vorgehen. Ich hoffe, ich konnte die eine oder andere Anregung geben. {weiter[40|9]}

...

Stephan Heibel

Seit 1998 verfolge ich mit Begeisterung die US- und europäischen Aktienmärkte. Ich schreibe nun wöchentlich für mehr als 25.000 Leser über die Hintergründe des Aktienmarktes und die Ursachen von Kursbewegungen. Meine Leser schätzen meinen neutralen, simplen und unterhaltsamen Stil. Als Privatanleger nutzen sie meine Einschätzungen und Anlageideen, um ihr Portfolio unabhängig zu optimieren.

heibel-ticker.de

Twitter LinkedIn YouTube Xing


© Copyright 2006 - 2024 Heibel-Unplugged