Zum Inhalt springen

Börsenwissen: Optionsscheine

Last updated on 9. Februar 2022

Sehr geehrter Heibel,

Sie hatten die Leser um Feedback gebeten, wie es uns mit dem DAX Call ergangen ist: Nun, ich hatte es zu spät gelesen und kam erst bei 2,16 glaube ich zum Zug. Als der DAX dann nochmal dramatisch fiel, habe ich bei 1,22 oder so nachgekauft. Jeweils 500 Stück. Heute habe ich es leider wieder zu spät gelesen und bin bei 2,45 raus, habe also die 1000 Stück verkauft. Bei durchschnittlichem Kaufpreis von 1,71 Euro (laut e-trade-Kontoangabe) habe ich also ca. 750 Euro Plus gemacht. Leider konnte ich damit nur den Verlust ausgleichen, den ich mit dem Kauf von 2000 Stück AA0AZZ (Turbo-Bull mit Knockout) gemacht hatte , den ich kaufte, als der DAX am ersten Tag 7,1 % eingebrochen war und ich fest mit einer sofortigen Gegenbewegung rechnete am nächsten Tag. Leider fiel der DAX unter die Knockout-Schwelle und alles ist weg. Der DAX ist seitdem kräftig gestiegen, worauf ich vertraut hatte, aber eben mit einem kleinen Ausflug unter besagte Knockout-Schwelle. Jetzt habe ich am eigenen Leib den Unterschied von einem “normalen” Call und einem Knockout-Schein erfahren.

Übrigens habe ich noch einen Haufen UB9823, ein Put auf den Bund-Future, quasi als eine Art DAX-Call. Habe ich Chancen, dass der meinen durchschnittlichen Einstiegspreis von 0,50 Euro wieder sieht? Ich hatte auf einen Anstieg bis 1 Euro gehofft, aber wenn das so auf und ab geht, bange ich, weil mir die Zeit davonzulaufen scheint.
Habe ich das richtig verstanden, dass bei den ABN-Mini-Futures das Risiko der Knockout ist, der Vorteil, dass diese oft endlos laufen. Der Vorteil beim “normalen” Call oder Put, dass es da keinen Knockout gibt, dass aber die Laufzeit begrenzt ist und die Scheine gegen Laufzeitende oft fallen und auch bei steigender Volatilität eben nicht so steigen, wie erhofft, also proportional?

Erinnern Sie sich an meine letzte Frage – siehe hier: Bei durchchnittl.9 € verkauft, jetzt steht der Call bei 16 glaub ich…tja, wenn man bloß Hellseher wäre…

Ich hatte vor einigen Wochen immer wieder so hunderter Weise (Live trading fee bei E-trade ca. 5 € jeweils, insgesamt 1000 Stück), den Optionsschein WKN: CK9874 zu durchschnittlich 3,80 € gekauft. Jetzt war er kurzzeitig über 8 €, heute ist er bei ca. 7,30 €.
Frage: Verkaufen, halten? Er läuft ja am 29.02.08 aus, also wird er wohl gegen Laufzeitende schwächeln, oder? Was wäre eine bessere Alternative? Ein Mini-future von ABN Amro? Die sind ja glaube ich ohne Laufzeitbegrenzung. Wie ist das eigentlich, wenn er am 29.02.08 “fällig wird”, oder wie nennt man das? Kann ich dann die Lieferung von physischem Gold verlangen? Von der Logik her ja wohl für 650,00 USD die Unze.
Also, wäre ein neuer Optionsschein günstig, mit längerer Laufzeit, oder besser ein Mini-future von ABN Amro, oder bevorzugen Sie z.B. Royal Gold, das Sie ja als Quasi-Optionsschein beschrieben haben?
Ich bin gespannt und freue mich auf Ihre Antwort.
Oh, noch eine Frage: Was ist gestern mit ADVENTRX Pharmaceuticals Inc, WKN: 473583 Börse: AMEX, passiert, shit, hätte ich doch bloß verkauft..
Wo kann ich da was herausfinden, wieso der Kurs so erbarmungslos eingebrochen ist..????
Liebe Grüsse, Michael aus Östringen

ANTWORT

Besten Dank für Ihr Feedback. Ja, das ist der Grund, warum ich Knock-Out Produkte nicht einmal mit dem Hintern anschaue 😉

Sie haben recht: Der normale Optionsschein unterliegt dem Zeitwertverlust aufgrund der festen Laufzeit. Aber auch bei entsprechenden endlos-Produkten entsteht ein Zeitwertverlust aufgrund der erforderlichen Rollierung der enthaltenen Produkte.

Ihr Bund Future Put hat nur noch eine sehr kurze Laufzeit. Vieles hängt von der Zinsentscheidung der Fed am morgigen Mittwoch ab und ich wäre da vorsichtig. Kann sein, dass Sie umgehend wieder bei 0,50 Euro landen, wenn der US-Leitzins um 0,5% gesenkt wird. Kann aber auch sein, dass Sie leer ausgehen, wenn Sie zu lange warten und Bernanke Ihrem Wunsch nicht nachkommt.

CK9874 steht nun bei 19 Euro. Ich verstehe Ihre diesbezügliche Frage nicht. Welcher Schein steht bei 7,30 Euro?

Bei Fälligkeit wird ein monetärer Ausgleich vorgenommen. Wenn Sie also nicht selber zuvor verkaufen, dann wird Ihnen der Wert des Optionsscheins am Stichtag gutgeschrieben. Daher der unterschiedliche Termin: Fälligkeit 5.3. (das ist der Stichtag für die Abrechnung) und letzter Börsenhandelstag 29.2.

Physisches Gold wird bei Optionsscheinen nicht geliefert. An der Futures Börse ist das anders, dort könnten eines Tages LWK-Ladungen mit Schweinebäuchen vor Ihrem Haus auftauchen.

Adventrx Pharmaceuticals hat Ende September eine negative Studie über ein in der Testphase befindliches Medikament veröffentlicht. Hier die Meldung auf Englisch:
http://www.thestreet.com/_yahoo/newsanalysis/biotech/10382112.html?cm_ven=YAHOO&cm_cat=FREE&cm_ite=NA
{weiter[40|9]}

Published inBörsenbrief - Leserfragen

Kommentare sind geschlossen.