Zum Inhalt springen

Aktienanalyse: Salzgitter nachkaufen

Sehr geehrter Herr Heibel,

ich bin erst seit kurzem Ihr Abonnent und möchte Sie an dieser Stelle loben. Ihre Empfehlungen sind sehr gut diversifiziert, da ist wirklich für jeden was dabei.

Meine Frage:

Vor ein Paar Wochen hatten Sie die Firma Salzgitter analysiert und jeweils eine Kauf- und eine Nachkauf – Empfehlungen ausgesprochen. Heute hat die Aktie bei ca. 125 EUR geschlossen. Ich möchte die Aktie nicht lange halten, da gefällt mir persönlich eine SGL Carbon viel besser, aber zum Traden würde ich sie gerne kaufen. Wie weit könnte die Aktie, Ihrer Meinung nach, noch runter gehen (Januartief immer hin bei 80! EUR) und in diesem Zusammenhang, was halten Sie von offenen Gaps? Bei Salzgitter gibt es einen im Bereich 121-122,50 EUR. Ist die Zeit für den Einstieg gekommen oder besteht noch Gefahr weiterer Kursabschläge?

Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen im Voraus und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße aus Hamburg, Konstantin

ANTWORT:

Herzlichen Dank für Ihr Schreiben und das Lob.

Da war die Börse schneller als ich mit meiner Antwort: Ja, Kurse haben
nach einem Ausbruch die Tendenz, nochmals zu ihrer Ausbruchmarke
zurückzukehren. Für Salzgitter war dies zuletzt die Marke um 121 Euro.
Gestern wurde diese Marke nochmals erreicht.

Die Tiefs vom Januar (unter 90 Euro) werden wir meines Erachtens nicht
mehr sehen. Aber in den nächsten Wochen könnte meiner Einschätzung nach
nochmals Druck auf die Aktie erfolgen und Kurse um 105 Euro will ich
nicht ausschließen.

Am besten Sie gehen schrittweise vor: Einen Teil hier kaufen und bereit
halten, im Falle eines weiteren Absturzes auf 105 Euro nachzukaufen.{weiter[40|9]}

Published inBörsenbrief - Leserfragen