Zum Inhalt springen

Aktienanalyse: 3U Holding ohne Perspektive

Last updated on 9. Februar 2022

Sehr geehrter Herr Heibel,

alles erdenklich Gute zu Ihrer Hochzeit.

Leider bin ich mit ,UUU’ sehr weit ins Minus gerutscht (Kaufkurs ca. 8€) und möchte diese vor Ablauf der einjährigen Haltefrist verkaufen. Gibt es aus Ihrer Sicht Aspekte, die ich beachten sollte?

Vielen Dank für die Info.

Mit freundlichen Grüßen, Sören aus Klein Offenseth
ANTWORT:

Das ist ein bisschen wie Lotto: UUU hat eingesehen, dass einige Geschäftsbereiche nicht profitabel betrieben werden können. Verkaufen lassen sich diese Teile auch schwer. Aber diese Unternehmensteile schneiden in das Ergebnis des Unternehmens und man möchte das ungern zeigen.

So hat die Unternehmensleitung im vergangenen Jahr umstrukturiert: Aus uuu Telekom wurde UUU Holding und die defizitären Geschäftsbereiche stehen nun zum Verkauf. Dabei überrascht allerdings, dass die zum Verkauf stehenden Bereiche 116 Mio. der insgesamt 127 Mio. Euro umgesetzt haben. Man hat sich für die profitablen Geschäftsbereiche entschieden, doch das ist nur ein kleiner Bruchteil des Unternehmens.

Durch den Verkauf, wenn er denn einmal stattfindet, erhält die Holding eine Menge Bargeld, hat aber kein nennenswertes Geschäft mehr. Ich weiß nicht, warum ich in ein so ungewisses Unternehmen investieren sollte.

Gut: Die in Aussicht gestellten Einnahmen aus den Verkäufen würden wesentlich mehr Bargeld in die Kassen spülen, als das Unternehmen derzeit wert ist. Doch fraglich ist, wann der Verkauf stattfinden und ob dann mit dem Geldsegen auch etwas Sinnvolles angestellt werden kann.

Also: Ich will nicht ausschließen, dass ein plötzlicher Verkauf den Kurs in die Höhe katapultieren kann. Doch derzeit sehe ich keine Anzeichen dafür. Daher würde ich nicht länger warten.{weiter[40|9]}

Published inBörsenbrief - Leserfragen

Kommentare sind geschlossen.