Zum Inhalt springen

Schlagwort: Immobilienkrise

Immobilienfonds: SEB ImmoInvest und KANAM Grundinvest

Sehr geehrter Herr Heibel, in meinem Depot befinden sich die beiden Immobilienfonds SEB ImmoInvest (WKN 980230) und KANAM Grundinvest (WKN 679180). Beide Fonds sind momentan geschlossen, werden an der Börse jedoch noch gehandelt, allerdings mit teils erheblichen Abschlägen. Ich denke gerade über eine Aufstockung nach. Würden Sie hier eher noch abwarten oder jetzt einsteigen? Ich bin seit Jahren ein sehr zufriedener Kunde und würde mich über eine Antwort freuen. Mit freundlichem Gruß,…

Klöckner & Co übertrieben ausverkauft

Die Aktien von Klöckner sind in den vergangenen drei Monaten um 40% eingebrochen. Als Stahlhändler ist Klöckner extrem abhängig von Konjunkturschwankungen und Bedenken hinsichtlich einem abflauenden Wirtschaftswachstum in China („nur“ 7% statt erwarteten 8%). Außerdem haben  Ängste um die schwachen Immobilienmärkte in Spanien, Großbritannien und den USA haben dafür gesorgt, dass Anleger Klöckneraktien meiden. Doch meines Erachtens ist der Ausverkauf übertrieben. Denn auf der einen Seite wird durch die negativen Entwicklungen nur…

Übertriebene Angst vor Immobiliencrash in China

Die Graphik zeigt die Entwicklung der Immobilienpreise im Verhältnis zu ihren jeweiligen Buchwerten an. Sicher haben Sie das in den letzten Wochen ebenfalls gehört: China hat restriktive geldpolitische Maßnahmen ergriffen und nun fürchtet man, dass dies zu einem Crash im Immobilienmarkt Chinas führt. Schauen wir uns die Vorgänge einmal näher an: Seit April 2009 ist sich die chinesische Regierung der ansteigenden Immobilienpreise bewusst. Es wurden bereits mehrere Versuche unternommen, das Wachstum im…

Börsenanalyse: Probleme, die noch immer vor uns liegen

Während die Luft aus den weltweiten Finanzmärkten langsam entweicht, schauen wir uns einmal wieder die Probleme an, die das Deleveraging losgetreten haben: Immobilienkrise: Noch immer gibt es keine Stabilisierung der Immobilienpreise in den USA. Schlimmer noch: Ich habe noch nichts von Insolvenzen irgendwelcher großer US-Bauunternehmen gehört. Die finanzieren sich nach wie vor über Kredite und bauen fleißig weiter neue Häuser. Bei einem solchen Überangebot kann sich der Immobilienmarkt nur schwer stabilisieren. Versicherungen:…

Marktanalyse: Subprime Immobilienkrise

Hallo Herr Heibel, zunächst ein großes Kompliment für Ihren Börsenbrief, der einen guten Überblick über die Gesamtwirtschaftslage vermittelt. Und danke auch für die aktuellen Meldungen in dieser Woche, in der sich doch einige Fragen aufwarfen. Ich bin über das Ausmaß der Subprime-Krise sehr überrascht. M.E. ist diese Krise völlig überzogen und sollte sich bald wieder legen. Diese Meinung basiert auf folgender Berechnung: Einwohner USA: 300 Mio. = ca. 100 Mio. Familien Davon…