Einblick in allgemeines Update für Heibel-Ticker PLUS Abonnenten von letzter Woche

Ich hatte bereits letzten Mittwoch für meine Heibel-Ticker PLUS Abonnenten mein Update 19/20 verfasst, in dem ich alle wichtigen Entwicklungen wie Iran, Brexit, Amtsenthebung, China und TUI bzw. Reiseveranstalter kommentierte. Dieses Update stelle ich jetzt hier unten kostenlos frei zugänglich zur Verfügung. Ich schicke solche Updates als E-Mail an meine PLUS Abonnenten und gebe so[…]

Heibel-Ticker Einschätzung für TeamViewer bestätigt

Letzte Woche und in meiner Ausgabe 38 hatte ich über TeamViewer geschrieben und war der Meinung, dass der Preis beim Börsengang etwas zu hoch sei und ich ein Kursziel von 23,50 Euro bis 25 Euro spekulativ interessant fände. Seit dem Börsengang hat der Kurs um ca. 10% nachgegeben (Stand Montag 30.9.2019 11:06). Ich sehe mich[…]

Positionierung für Spekulationen durch Sentimentumfrage bestätigt

In meiner Heibel-Ticker Ausgabe 37 vom 13. September hatte ich darüber geschrieben, es sei sinnvoll sich aktuell eher auf Spekulationen als langfristige Investitionen zu konzentrieren. Diese Einschätzung wurde jetzt durch einen zwischenzeitlichen Rücksetzer bestätigt. Details zur Auswertung und Einschätzung mit politischen Themen gibt es im kostenfrei zugänglichen Kapitel 03 „Sentiment: Spekulative Positionierung wird bevorzugt“ meiner[…]

TeamViewer geht an die Börse: lohnt sich eine Investition?

Heute geht TeamViewer an die deutsche Börse. Endlich mal wieder ein attraktiver IPO, denken sich viele. Ich habe mir die Rahmendaten angeschaut und meine Einschätzung inklusive Analyse mit Wettbewerber Zoom erstellt. Meine Einschätzung ist im Kapitel 04 der aktuellen Heibel-Ticker PLUS Ausgabe 38 verfügbar: www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1665 Wie schätzen Sie eine Investition in den IPO ein?

Kurs Dynamiken so flexibel wie Drohnen

Saudi Arabiens größtes Ölfeld wurde von einer Drohne beschossen. Der Ölpreis schießt nach oben. Die Algorithmen interpretieren dieses kurzfristige Ereignis als signifikant für die mittelfristige Konjunkturentwicklung: Es gibt einen Rücksetzer. Wir haben am Freitag teilweise verkauft und sind froh, vom Rückschlag weitgehend verschont zu bleiben. Eine Rallye stirbt nicht mit einem Anschlag auf ein Ölfeld,[…]

Rotation hin zu Spekulationen für die kommenden Wochen

Wir haben unser Portfolio letzte Woche etwas verkleinert und Cash generiert. Das liegt an ordentlichen Kursgewinnen der vergangenen Wochen und daran, dass allgemein gerade recht stark rotiert wird (Details unter www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1662 in Kapitel 04). Für langfristige Positionierungen ist es in meinen Augen noch ein wenig zu früh. Ich möchte daher in den kommenden Wochen vermehrt[…]

Vorstellung einer FinTech-Beteiligungsgesellschaft

Im aktuellen Kapitel 04 für meine Heibel-Ticker PLUS Abonnenten stelle ich eine FinTech-Beteiligungsgesellschaft vor, die einige interessante Beteiligungen im Portfolio hat. Leider ist die Aktie für uns nicht geeignet, weil das Unternehmen zu klein ist. Doch inhaltlich lohnt es sich, dort einmal einen Blick hinein zu werfen. Vielleicht wächst das Unternehmen ja in eine Größe[…]

Bullen übernehmen das Zepter

Wenige Tage können ausreichen, um neue Hoffnung zu schüren: die umstrittene Gesetzesvorlage in Hongkong wurde zurückgezogen, Xi und Trump wollen wieder miteinander sprechen, Italien hat einen proeuropäischen Regierungschef und der Brexit könnte abermals verschoben werden. In meinem Investors Sentiment animusX zeigt sich eine Stimmungswendung hin zu einer Aufwärtsbewegung im DAX. Die Stimmung hat sich innerhalb[…]

Was „früher“ galt, gilt nicht mehr – eine kommende Rezession ist kein Muss

„Früher“ konnte man aus einer invertierten Zinskurve eine herannahende Rezession ableiten, doch seit Jay Powell von Donald Trump vor sich hergetrieben wird, gilt auch diese Korrelation nicht mehr. Wenn der Ölpreis steigt, dann ist das ein Zeichen für eine gesunde Konjunktur und entsprechend müssten die Aktienkurse steigen, hieß es jahrzehntelang. Im Umkehrschluss hieß es, ein[…]

Splunk mit möglichem Gewinn von 40%

Lezte Woche hatte ich wieder Splunk empfohlen. Durch die Umstellung weg vom Lizenz- hin zum Abo-Modell hat Splunk weiterhin gute Wachstumschancen über die jährlichen 33% hinaus. Es gibt nur weniger andere Unternehmen, die ähnlich groß sind und mit über 25% wachsen: Microsoft, Oracle, Salesforce, ServiceNow, VMware und Workday. Splunk ist somit in einen sehr elitären[…]
Back to top