Zum Inhalt springen

Meine Einschätzung zu Wikileaks

Wikileaks

Wikileaks veröffentlicht interne Korrespondenz zwischen Diplomaten.

Durch dieses in meinen Augen ungerechtfertigte Vorgehen wird unser, von uns selbst gebildete, System der Demokratie in Frage gestellt.

Allerdings wird die Unzufriedenheit Vieler durch den Zuspruch, den Wikileaks weltweit erhält, deutlich. Änderungen sind manchmal schmerzhaft, führen häufig durch ein Chaos.

Eigentlich bin ich recht zufrieden mit unserem System in Deutschland, wenngleich mir jede Menge Kritikpunkte einfallen. Doch deswegen das ganze System in Frage zu stellen, was Wikileaks durch die Veröffentlichung der Dokumente tut, halte ich für übertrieben.

Merkwürdig ist doch, wie heftig Wikileaks derzeit auch von der Politik verurteilt wird. Böse Zungen könnten behaupten, dass Wikileaks von der Bundesregierung gelernt hätte. Aus Sicht von Wikileaks ist die übertriebene Geheimhaltung der Diplomatie und insbesondere die teilweise verwendeten Instrumente (Ausspionieren von Abgesandten anderer Länder) rechtswidrig, und da heiligt der Zweck die Mittel, wie dies auch die Bundesregierung beim Kauf der Steuer-CDs aus Liechtenstein durchgesetzt hat.

So wie ich die Vorgehensweise von Wikileaks verurteile, halte ich auch den Kauf der Steuer-CDs für einen falschen Weg. Es ist die Methode eines in die Ecke getriebenen Stachelschweins, das seine Pfeile wild um sich schießt.

{weiter[40|9]}

Published inAllgemeine Börsenthemen