Zum Inhalt springen

Dr. Peter Werth, CEO Wolftank-Adisa Holding AG, bei Salz & Pfeffer zum Mittag

Video und Podcast sind verfügbar ✔️

▶ Video bei YouTube

https://youtu.be/_ghIzWcCY5o?t=7

Dr. Peter M. Werth, CEO Wolftank-Adisa Holding AG, bei Salz & Pfeffer zum Mittag

Hinweis zum Datenschutz: mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube

🎧 Podcasts (Apple, Spotify, Amazon, RSS & Co.)

https://salzpfeffer.buzzsprout.com/

Wir sprachen mit Dr. Peter Werth über die Chancen und Vorteile der Wasserstofftechnologie:

  • Von ESG-Kriterien, die Unternehmen erfüllen müssen,
  • dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz,
  • bis hin zum Aufbau der Infrastruktur in Meran und Bozen, für das sein Unternehmen einen Auftrag erhalten hat und
  • einem Ausblick für die Wolftank-Adisa Holding AG.

Die Wolftank-Adisa Holding AG ist seit über 30 Jahren in der Petrochemischen Industrie und der Umwelttechnik aktiv. Mit innovativen Produkten und Anwendungsprozessen sowie einem hohen Qualitätsstandard inklusive des höchsten (Ex-)Zertifizierungsniveaus hat sich die Wolftank-Gruppe eine marktführende Stellung im Bereich der Doppelwand-Sanierung und Wartung (u.a. Leckschutz) von Tankanlagen und Tankstellen, Raffinerien und chemischen Tanks auf dem europäischen Markt erarbeitet. Mithilfe patentierter Anwendungstechnologien unter Einsatz der eigenentwickelten Hochleistungsepoxidharze wird eine kostengünstige und effiziente Instandsetzung sanierungsbedürftiger Tankanlagen samt Ausbau zum hochwertigen Doppelwand-Standard ermöglicht.

Des Weiteren wird die Wertschöpfungskette mit kontinuierlicher Fernüberwachung der sanierten Anlagen um eine spezifische Serviceleistung erweitert. Die in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzte Buyand- Build-Strategie ermöglicht es dem Unternehmen, als Anbieter in sämtlichen Mitgliedsstaaten Europas mit lokal zugelassenem Personal und gleichem Qualitätsstandard zu arbeiten. Darüber hinaus ist Wolftank-Adisa das einzige Unternehmen weltweit, das per Personeneinstieg unterirdische Tankanlagen von ExxonMobil betreten darf. Im Rahmen der Internationalisierungsstrategie sollen zukünftig verstärkt Kunden in neuen Endmärkten wie Asien oder Afrika angesprochen werden, da dort die Wachstumsaussichten vor allem im Bereich der Errichtung von LNG-Anlagen besonders hoch sind, bei denen das Unternehmen über eine umfangreiche Expertise verfügt.

Published inMarkteinschätzung