Zum Inhalt springen

Börsenanalyse: div. Zertifikate

Last updated on 9. Februar 2022

Hallo Herr Heibel,

ich freue mich, daß ich Ihren Börsenbrief Heibel-Ticker seit einigen Wochen wieder regelmäßig lesen kann. Sie sind mir mit Ihren erfrischenden, praktischen aber nicht provokanten Analysen schon abgegangen.

Ich möchte gerne auch Ihr Angebot nützen und Sie mal um ein paar Analysen zu bitten, wobei ich aber zum größeren Teil nicht in Aktien, sondern in Zertifikaten und Fonds veranlagt bin. Zu einigen Positionen bin ich mir unschlüssig, so daß ich gerne Ihre Meinung dazu hören würde:

1.ABN AMRO Bank N.V. ZT04/OpenEnd Brazil Index          NL0000411478

2. Raiffeisen-Pazifik-Aktien Fonds (T)                  AT0000764162

3. Antares US Small Caps Protected Growth               AT0000617568

4. ABN AMRO Bank N.V. ZT 04/O.End ZJ Portf.Actively          NL0000413771

5. Standard Life Assurance Co. Registered Shares LS -,10     GB00B16KPT44

Nachdem ich eben seit langem von Ihnen nichts gehört habe, habe ich mich von Einzeltiteln ziemlich zurückgezogen und beginne erst jetzt wieder, in diese Richtung zu investieren.

Ich freue mich, wenn ich Ihre Meinung zu den o.a. Papieren höre und bedanke mich jetzt schon sehr herzlich, Herbert aus Nürnberg

ANTWORT:

Herzlichen Dank für Ihr freundliches Schreiben. Gerne gebe ich Ihnen meine Einschätzungen zu den Märkten und Branchen, in die Sie investiert haben. Allerdings betrachte ich die Beurteilung von Fonds, deren Kostenstruktur sowie deren Portfoliozusammensetzung nicht als meine Aufgabe.

1. Open End Zertifikat auf Brasilien

Unter langfristigen Gesichtspunkten okay, da die Schwellenländer meiner Erwartung nach weiterhin überdurchschnittliche Zuwachsraten ausweisen werden. Allerdings sind die kurzfristigen Schwankungen nicht zu unterschätzen. Insbesondere Ende Februar haben Sie erleben können, wie stark die Papiere dann wiederum einbrechen können, wenn’s einmal kracht.

In Schwellenländer wurde in den vergangenen Jahren extrem viel investiert, so daß ich derzeit die Rückschlagsgefahr für erhöht halte. Dieses Zertifikat kann also nur eine kleine, spekulative Position sein, die Sie über einen längeren Zeitraum halten müßten. Andernfalls sollten Sie es verkaufen.

2. Pazifik-Region Fonds

Welche Kalkulation steckt denn hinter dieser Anlage? Wenn ich mir den Fiji-Putsch anschaue, dann ist diese Region nicht gerade geeignet für Anleger.

3. Small Cap Wachstumsaktien

Wir befinden uns schon in einem fortgeschrittenen Stadium des Konjunkturzyklus. Zu Beginn eines Konjunkturzyklus profitieren die kleinen Unternehmen, die kurz zuvor beinahe pleite gingen, am stärksten. In dem Stadium, in dem wir uns allerdings derzeit befinden, würde ich eher dividendenstarke Aktien bevorzugen – also langweilige, etablierte Giganten. Bei Meldungen wie den Problemen des Immobilienmarktes brechen die kleinen Aktien am stärksten ein.

4. Markowitz-Diversifiziertes Zertifikat aus anderen Zertifikaten

Na, hier haben Sie eine gute Diversifizierung zu hohem Preis: 1,5 % Ausgabeaufschlag und 1,5 % jährliche Managementgebühr. Aber dafür haben Sie mit diesem Zertifikat eine gute Grundsicherung Ihres Portfolios vorgenommen.

5. Standard Life Assurance

Die britische Versicherung ist mit einem KGV von 16 gut bewertet. Das Wachstum beträgt rund 5 % p.a. im Umsatz, daher ist eine höhere Bewertung meiner Ansicht nach nicht sinnvoll. Warum in die Ferne schweifen… haben Sie in Österreich keine guten Versicherungen?

FAZIT:

Wenn ich mir meine Kommentare anschaue, so bin ich ziemlich hart mit Ihnen ins Gericht gegangen. Insgesamt macht das Portfolio aber einen besseren Eindruck, als die Einzeltitel vermuten lassen. Sie haben sich gut diversifiziert – aber eben aktuell meiner Ansicht nach auf einige Pferde der zweiten Reihe gesetzt. Schichten Sie nicht alles um, sondern tun Sie dies langsam und schrittweise.
_________________
Stephan Heibel ist Autor des Börsenbriefes Heibel-Ticker, den Sie hier abonnieren können.

Published inBörsenbrief - Leserfragen

Kommentare sind geschlossen.