Zum Inhalt springen

Börsenanalyse: Bijou Brigitte stößt an Wachstumsgrenzen

In Deutschland hat das Unternehmen in jeder namhaften Einkaufspassage ein Geschäft, Wachstum erfolgt durch Expansion im Ausland. Derzeit insbesondere in Osteuropa. Doch derzeit weist das Unternehmen Wachstumsraten von nur 3% aus. Wenn man die bestehenden Ladenflächen betrachtet, ist der Umsatz sogar um 2% zurückgegangen (Zahlen wurden diese Woche veröffentlicht).

6-Monats-Chart Bijou Brigitte

Damit ist Bijou Brigitte kein Wachstumsunternehmen, es eröffnet neue Filialen, um das Niveau zu halten. Für das laufende Jahr wird ein Umsatzanstieg von 4% angestrebt, es wird schwer, dieses Ziel zu erreichen.

Auf der anderen Seite sitzt das Unternehmen auf 160 Mio. Euro Cash, die Dividendenausschüttung lässt eine Rendite von 5,9% erhoffen.

War Bijou Brigitte bis vor kurzem also noch ein Wachstumsunternehmen, so wird die Aktie nun zu einem “langweiligen” Dividendentitel. Der Kurs gerät durch die Änderung der Aktionärsstruktur (weniger Zocker, mehr Rentner) kurzfristig unter Druck, ich würde mir mittelfristig allerdings aufgrund der Dividendenrendite keine Sorgen machen.

Dennoch: Das Kurswachstum wird bescheiden bleiben. Es ist nun ein Dividendentitel.{weiter[40|9]}

Published inBörsenbrief - Leserfragen