Zum Inhalt springen

Aktien Analysen: Google, Yahoo!, Apple

Last updated on 9. Februar 2022

Hallo Herr Heibel !

Vielen Dank für Ihren interessanten Börsen-Newsletter Heibel-Ticker. Ich kenne ihn aus "alten Tagen". Was mich wundert ist die Tatsache, daß Sie keine Short-Empfehlungen mehr geben. Ganz im Gegenteil empfehlen Sie trotz der aktuellen m.E. überkauften Marktsituation Longpositionen. Meine Frage: empfehlen Sie im Börsenbrief generell keine Shorts mehr oder sind Sie wirklich der Überzeugung, daß die Märkte immer weiter steigen, daß GOOG mit der gleichen oder immer höheren Geschwindigkeit weiter wächst, obwohl viele Firmen ihre Werbebudgets bei GOOG drastisch reduzieren wollen und daß AAPL mit dem iPhone tatsächlich riesige Profite machen wird ??

Viele Grüße aus der Sächsischen Schweiz von Rico Müller

ANTWORT:

Grundsätzlich werde ich auch künftig wieder Short-Positionen empfehlen – jedoch in vermindertem Umfang. Wir befinden uns derzeit in einem langfristigen Aufwärtstrend und – "the trend is your friend" – warum sollte ich mit aller Gewalt gegen den Trend spekulieren?

General Motors wäre ein Shortkandidat, aber auch diese Aktien steigen, wenn der Gesamtmarkt steigt. Einige Hypothekenfinanzierer wären prädestiniert zum Shorten.

Sie haben Recht: Derzeit ist das Shorten nicht mehr so stark in meinem Fokus. Ich werde in den nächsten Monaten verstärkt Optionsscheine einsetzen. Bei der dann kurzfristigeren Betrachtung werden mir sicherlich auch einige Short-Ideen über den Weg laufen. Danke also für den Hinweis.
_________
Stephan Heibel ist Herausgeber des Börsenbriefes Heibel-Ticker, den Sie hier kostenfrei beziehen können.

Published inBörsenbrief - Leserfragen

Kommentare sind geschlossen.