Zum Inhalt springen

Schlagwort: Automobilindustrie

Aktienanalyse: Infineon – mehr als eine Spekulation?

Na, wer hätte das geglaubt: Mit einem Kurs unter einem Euro und vor zwei Jahren quasi tot gesagt, schwang Infineon sich wie Phönix aus der Asche nach oben. Heute bietet das Unternehmen spezielle Chips für den Maschinenbau und die Autoindustrie an. Es hat sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem US-Markt durch das deutsche Ingenieurswissen erkämpft – der Kurs hat sich mittlerweile verfünffacht. 6-Monatschart Infineon Die Kasse ist prall gefüllt, nachdem das Unternehmen vor…

Klöckner & Co übertrieben ausverkauft

Die Aktien von Klöckner sind in den vergangenen drei Monaten um 40% eingebrochen. Als Stahlhändler ist Klöckner extrem abhängig von Konjunkturschwankungen und Bedenken hinsichtlich einem abflauenden Wirtschaftswachstum in China („nur“ 7% statt erwarteten 8%). Außerdem haben  Ängste um die schwachen Immobilienmärkte in Spanien, Großbritannien und den USA haben dafür gesorgt, dass Anleger Klöckneraktien meiden. Doch meines Erachtens ist der Ausverkauf übertrieben. Denn auf der einen Seite wird durch die negativen Entwicklungen nur…

Aktienanalyse: Automobilzulieferer Grammer schwach auf der Brust

Grammer ist ein interessantes Unternehmen: 27 Mio. Euro Marktkapitalisierung für 900 Mio. Euro Jahresumsatz.  Ein Schnäppchen, würde ich sagen, aber das Unternehmen macht leider Verluste und hat nicht ausreichend Nettoliquidität, um die Verluste zu tragen. Es müssen also Kredite aufgenommen werden, oder es muss eine Kapitalerhöhung vorgenommen werden. Der Umsatz ist rückläufig, die Automobilbranche befindet sich im Chaos und der Kreditmarkt ist angespannt. Keine guten Rahmenbedingungen für Grammer. Dadurch, dass Grammer Sitze…