Aktienanalyse: Morphosys langfristig gut, kurzfristig abwarten

Hallo Herr Heibel,

bei Morphosys stehen bald Quartalszahlen an. Vor einiger Zeit hat das Unternehmen zudem einen wirklichen \“Megadeal\“ mit Novartis bekanntgegeben, der ihm über 10 Jahre mindestens 1 Mrd. US$ einbringen kann. Wenn alles perfekt liefe, wäre laut MorphoSys CEO Moroney sogar bis zu 1,6 Mrd. US$ drin. Zudem ist das Unternehmen mit den Bereichen „Therapeutische Antikörper“ sowie „Forschungsantikörper“ wohl bestens positioniert. Daher meine Frage: Wie sehen Sie die MorphoSys Aktie? Und welches Kurspotential nach unten oder oben sehen Sie hier?

Vielen Dank im voraus!

Mit freundlichem Gruß, Michael aus Hamburg

ANTWORT:

Im Jahr 2008 wächst der Umsatz von Morphosys mit 22%. Im kommenden Jahr werden nur noch 13% Wachstum erwartet. Damit lässt sich bestenfalls ein KGV von 26 (zweifache Wachstumsgeschwindigkeit, sofern diese langfristig gehalten werden kann) vertreten. Aktuell steht das KGV bei 35.

Nun, da muss dann einiges passieren, um in diese Bewertung hinein zu wachsen. Die Kooperation mit Novartis ist sicherlich ein guter Schritt, aber in diesen Prognosen bereits enthalten. In der zweiten Jahreshälfte will Morphosys kräftig in die Forschung investieren. Das heißt im Umkehrschluss, dass der Gewinn geringer ausfallen wird. So wichtig die Investition für die Zukunft sein mag, es ist stets ungewiss, ob sie sich lohnt und Ungewissheit wird an der Börse mit einem Bewertungsabschlag gehandelt.

Langfristig ist Morphosys in meinen Augen ein gutes Biotech-Unternehmen, das weiterhin seinen Platz am Markt behaupten wird. Das Kostenmanagement ist gut und die Innovationskraft erfahrungsgemäß ebenfalls. Doch im Aktienkurs ist diese perfekte Unternehmensstellung bereits enthalten und es gibt wenig Raum für positive Überraschungen. Ach so, und die regelmäßig positiven Überraschungen zum Quartalsbericht, in denen Gewinn- und Umsatzprognosen stets übertroffen werden, sind auch zur Gewohnheit geworden.

Anfang 2006 stand die Aktie schon mal bei 60 Euro, inzwischen pendelt sie zwischen 40 und 50 Euro. Ich denke, es wird noch ein halbes Jahr dauern, bis diese Aktie wieder in Richtung alter Höchststände marschieren kann. {weiter[40|9]}

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Comments (2)

  1. stephan_heibel

    November 3, 2008 at 12:33

    Sehr geehrter Herr Heibel,

    vor einigen Wochen haben Sie dankenswerter Weise meine Frage nach MorphoSys beantwortet und waren dabei gar nicht so negativ eingestellt, wenngleich sie auch nicht so positiv waren wie ich. Nachdem die Aktie aber in der aktuellen Krise superstark war und die vorgelegten Geschäftszahlen die Prognosen übertroffen haben, bin ich jetzt mehr denn je von MorphoSys überzeugt. Welches Unternehmen hat in den letzten Monaten schon so gut wie nichts im Kurs verloren und konnte seine Prognosen anheben – wobei die angehobenen Prognosen ja immer noch konservativ sind. Denn man will nun 15-16 Mio. Euro Gewinn im Gesamtjahr erzielen (anstatt bisher 9-11 Mio. Euro), hat aber nach 3 Quartalen schon 15,1 Mio. Euro davon eingefahren. Wie schätzen Sie MorphoSys aus heutiger Sicht ein? Noch positiver als damals und damit ähnlich positiv wie ich? Oder immer noch eher „vorsichtig optimistisch“?

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael aus Hamburg

  2. stephan_heibel

    November 3, 2008 at 12:34

    Nach wie vor ist das Unternehmen gut aufgestellt, hat eine super solide Bilanz und wird auch meiner Ansicht nach in diesem Jahr erneut die Erwartungen übertreffen können. Das KGV, auf das in Zeiten einer Krise niemand schaut, ist mit 34 noch immer sehr hoch, aber für die exorbitanten Wachstumsraten des Unternehmens in Ordnung.

    Zuletzt hatte ich am 21.8. bei Kursen von 52 Euro zur Vorsicht gemahnt, die Aktie ist anschließend bis auf 40 Euro zurück gefallen. Zugegeben: Gegenüber den meisten anderen Aktien war das verhältnismäßig gut 🙂

    Heute notiert die Aktie wieder bei 47,50 Euro. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Morphosys in den nächsten Wochen nach oben, also über 55 Euro, ausbrechen wird. Ich würde mir aus jetziger Sicht Kurse unter 43 Euro wünschen, um zu kaufen. Vorher nicht, ich sehe keinen Grund zur Eile.

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.