Depotcheck: Zuviel Streuung mit zu kleinen Positionen

Hallo Herr Heibel,

ich lese Ihren kostenlosen Börsenbrief nun eine ganze Weile und muss gestehen, dass ich mich bis dato noch nicht dazu durchringen konnte, Ihr Plus Paket zu bestellen. Dies sicherlich auch dadurch begründet, dass ich in der jüngsten Vergangenheit mit einigen Börsenbriefen immer wieder schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Mich würde interessieren, wie Sie mein derzeitiges Depot sehen und welche Anlageempfehlungen Sie mir zur Optimierung des Depots geben:

Das Depot setzt sich derzeitig wie folgt zusammen:

ALLIANZ SE VNA O.N. -24,00 %

BARING INTL-HK CHINA -19,01 %

COMMERZBANK AG O.N. -24,89 %

DWS GO OPEN END Z07/UND. -8,64 %

DWS KLIMAWANDEL -11,48 %

F.TEM.INV-T.GWTH A YDIS -28,53 %

FID.FDS-EURO BAL. A GL. -6,19 %

MICROSOFT DL-,00000625 -22,26 %

RSI INTERNATIONAL OP -20,46 %

SIEMENS AG NA -24,32 %

Wie Sie unschwer feststellen können, bin ich kurz vor der jüngsten Finanzkrise in den Markt eingestiegen und dies sicherlich mehr als naiv.

Bitte helfen Sie mir, das Depot in eine andere Richtung zu bewegen.

Vielleicht hilft mir auch eine weitere Investition in einzelne Titel? Werden sich Ihrer Meinung nach die Märkte in 2008 nachhaltig erholen? Wo sehen Sie den Dax in Zukunft?

Ich sehe den Verlust derzeitig als notwendiges Übel, habe auch keine schlaflosen Nächte, möchte jedoch jetzt nicht nochmal den Zug verpassen. Wobei ich der Meinung bin, dass nicht Timing sondern Time der richtige Ansatz ist. Wie sehen Sie das?

Welche klare Empfehlung geben Sie mir? Investieren? Verkaufen? Halten? Welche Entscheidungen sollte ich treffen?

Ich denke natürlich darüber nach Ihr Plus Paket zu erwerben, möchte jedoch noch Ihre Antwort zu dieser Leserfrage abwarten.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen, Andreas

ANTWORT:

Ich biete jedem Kunden an, dass ich eine Aktie für ihn analysiere, oder aber alternativ im Depotcheck Stellung zur Portfoliomischung von fünf Werten nehme. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich nicht auf all Ihre Werte eingehe, sonst werde ich den anderen Kunden nicht gerecht.

Zu einigen Aktien habe ich unlängst Kommentare geschrieben, ich habe Ihnen die entsprechenden Links unten hinkopiert.

Allianz: Heibel-Ticker 08/18 vom 2.5.08

Commerzbank: http://www.sharewise.com/polls/2

Global Shipping: Tolles Thema, Logistik und weltweiter Transport sind gefragt. Ich habe keine Ahnung, was in dem von Ihnen gewählten Zertifikat steckt, denn ich kenne Aktien und Märkte, nicht aber die windigen Finanzprodukte aus dem Hause der Deutschen Bank.

Klimawandel: Siehe Global Shipping. Ich würde mir an Ihrer Stelle lieber selber eine Aktie heraussuchen.

Microsoft: Kann vielleicht mal 30% zulegen, aber dann ist die Decke erreicht. Microsoft kann keine neuen Märkte, keine neuen Umsätze erschließen, weil das Unternehmen schon zu groß, unflexibel und zu stark unter Kontrolle der Behörden ist.

Siemens: Habe ich im Heibel-Ticker 08/16 vom 18.4.08 empfohlen, hier sehe ich nun gute Kurschancen.

Die entsprechenden Ausgaben können Sie im Archiv aufrufen, Siemens und Allianz habe ich jeweils im Kapitel Depotcheck analysiert.

Die weiteren von Ihnen aufgelisteten Titel kenne ich nicht, tut mir leid.

10.000 Euro über 10 Titel zu streuen ist schon ziemlich übertrieben in meinen Augen. Investoren, die eine Millionen anzulegen haben, brauchen meiner Ansicht nach für eine gute Diversifizierung nicht mehr als 10 Titel. Mit 10.000 Euro reichen 5 verschiedene  Titel dicke aus. Dafür sollten Sie sich mit den entsprechenden Titeln etwas näher beschäftigen. Ja, ich würde meistens Aktien den Zertifikaten vorziehen. Es gibt nur einige wenige Ausnahmen, beispielsweise open end Zertifikate, die direkt einen Rohstoffpreis abbilden. Wenn Sie fünf Aktien auswählen, dann sollten Sie bei zeitnaher Verfolgung der Kursbewegungen sicherlich besser abschneiden, als mit dem zerstreuten Portfolio, bei dem Sie vermutlich den Überblick verloren haben und einzelne Entscheidungen zurückhalten, weil die Position ja „zu klein“ ist.

Soweit eine kurze Stellungnahme. Nochmals: Bitte haben Sie Verständnis für den kurzen Schuss aus der Hüfte. Ich habe mich bemüht, Ihnen zumindest eine Richtung aufzuzeigen.{weiter[40|9]}

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.