+ Heibel-Ticker Börsen-Ausblick Was Abbotts Corona-Schnelltest für Stratec wirklich bedeutet +

Letzte Woche hat Abbott Laboratories bekannt gegeben, ab heute mit der Auslieferung eines Corona-Schnelltests zu beginnen. Schon im September sollen 15 Mio. dieser Tests zur Verfügung stehen, die Produktion soll dann schnell angekurbelt werden. Der Test, der kein Labor benötigt (Engpass!), soll so einfach wie ein Schwangerschaftstest sein und eine Trefferquote von 98% haben.

Während in meiner Welt, in der Finanzwelt, eine Trefferquote von 55% super ist, gilt in der Medizin eine Trefferquote von 98% als grottenschlecht. Doch hier geht es nicht um den einen Test, der die kommenden Jahrzehnte weltweit eingesetzt wird, sondern hier geht es um einen ersten Wurf. Hier geht es um ein Zeichen, dass wir dem Corona-Virus auf die Pelle rücken.

Stratec Biomedical bietet klinische Diagnosesysteme an, die vorzugsweise vollautomatisiert sind. Stratec ist also einer der großen Profiteure der Corona-Pandemie. Doch wenn nun Abbott Laboratories einen Schnelltest auf den Markt bringt, der ohne Labortechnik so einfach wie ein Schwangerschaftstest funktioniert, dann ist die Befürchtung des wegbrechenden Geschäfts für Stratec durchaus ernst zu nehmen.

Aber zeigen Sie mir mal eine Frau, die nach dem Schwangerschaftstest zu Hause NICHT ihren Arzt aufsucht, um sich den Schnelltest bestätigen zu lassen.

In Kapitel 04 schaue ich mir das Geschäft von Stratec daher mal näher an: https://heibel-ticker.de/heibel_tickers/1785#ch04

(Hinweis: Aus Gründen der Fairness ist das Heibel-Ticker PLUS Kapitel meinen PLUS-Lesern vorbehalten. Bei Bedarf können Sie eine einzelne Ausgabe über Börsenkiosk für 5 Euro bestellen (https://boersenkiosk.de/Details.php?prod_id=184) oder Sie nuzen die verschiedenen Abo-Möglichkeiten. Es gibt zum Beispiel ein Schnubberabo über 6 Wochen für 20 Euro inklusive aller PLUS-Funktionen. Damit können Sie unter anderem auch die aktuelle und letzten HT+ Ausgaben einsehen. Bei Bedarf erhalten Sie im Abo zukünftige Analysen und Empfehlungen jeweils freitags mit der allgemeinen Ausgabe und bei kurzfristigen Angelegenheiten auch unterwöchtig per E-Mail und SMS. Weitere Informationen zum Abo finden Sie unter www.heibel-ticker.de/info)