animusX Sentiment-Analyse 19/49: Privatanleger zocken und institutionelle Anleger sichern sich ab

Allgemein scheinen Anleger mit diesem Jahr abgeschlossen zu haben. Die Stimmung ist deutlich abgekühlt durch das Kaltwasserbad, das durch den kurzfristigen Rückschlag zum Beginn der Vorwoche ausgekippt wurde. Und auch diese Woche begann erneut mit einem kräftigen Ausverkauf, der am Dienstag seinen Höhepunkt fand. Dennoch würde ich unter Berücksichtigung der weiteren Sentiment-Umfrageergebnisse noch keine Entwarnung geben. Privatanleger sind derzeit zu hoch investiert und institutionelle Anleger haben kein Interesse an Käufen, sondern sichern Buchgewinne ab.

Während viele Finanzmedien weiterhin von der Jahresendrallye sprechen, die doch hoffentlich noch erfolgt, würde ich derzeit mehr Risiken als Chancen sehen. Es braucht schon ein Ereignis, um die Kurse weiter nach oben zu katapultieren. Das Vermelden der Teileinigung zwischen China und den USA wäre so eine Meldung. Doch bleibt eine solche Meldung aus, besteht die Gefahr eines weiteren, und diesmal nachhaltigeren Rückschlags.

Details zur Auswertung und meine Interpretation dazu im kostenfrei zugänglichen Kapitel 3 meiner Ausgabe 49 unter https://www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1688