Aktienanalyse: Zertifikat auf Öl-Future

Sehr geehrter Herr Heibel, als Ihr „Plus-Leser“ möchte ich Sie bitten, zum folgenden WTI-Zertifikat bitte einmal Stellung zu nehmen: DE000GS5HH11 Jahreschart des Goldman Sachs Zertifikats auf den WTI Ölpreis Bitte sagen Sie mir, ob und wenn ja, welche Nachteile dieses Zertifikat beinhaltet und wie funktioniert die Währungssicherung. Vielen Dank im Voraus für Ihr Bemühen. MfG,[…]

Aktienanalyse: Ford-Anleihe nicht sicher!

Hallo Herr Heibel, also ich genieße hier meine Zeit in den USA wirklich und mir geht es hier sehr gut. Die Leute sind alle sehr freundlich und zuvorkommend. Am Dienstag haben wir mit amerikanischen Studenten zusammen die victory speech von Obama im TV angesehen. Vor allem den Afro-Amerikanern hat man angesehen, wie wichtig Obama für[…]

Börsenanalyse: Weiterhin vorsichtig bleiben

Die staatlichen Hilfsprogramme haben zwar den Zusammenbruch des Finanzsystems verhindert, doch Konsum und Investitionsnachfrage der Industrie werden damit nicht adressiert. Lediglich China hat nun ein gigantisches Konjunkturprogramm aufgelegt, doch auch das wird schon wieder negativ gesehen: Wie schlimm muss wohl die Lage in China sein, wenn ein solches Programm notwendig ist… In den nächsten Tagen[…]

Börsenanalyse: Irreführende Buchwerte von Fonds

Guten Tag Herr Heibel, vielen Dank für Ihre interessanten und ausführlichen Berichte. Eine Frage, man kann Aktien verbilligt kaufen, indem man z.B. den SWZ, GF, SGF, EEA etc. kauft.  Gemäß den Angaben auf Yahoo (siehe Tabelle) notieren diese Fonds alle zu einem P/B weit unter 1 oder übersehe ich hier etwas Wesentliches? Für eine kurze[…]

Aktienanalyse: Ungedeckte Leerverkäufe bei Volkswagen durch Porsche-Ausleihungen

Lieber Herr Heibel, vielen Dank für die Erkenntnis, dass es Unsinn sei, DAX-Indexfonds müssten sich aufgrund des gestiegenen VW Kurses mehr VW Aktien zulegen. Aber andererseits, werden sie möglicherweise davon abgehalten, selbst zu einem absurd hohen Kurs zu verkaufen. Das bereits würde genügen, die Zahl der Aktien, die auf den Markt kommen, drastisch zu verringern.[…]

Aktienanalyse: DAX-Call fällt bei steigendem DAX durch hohe Volatilität

DE000DB081L2 DAX CALL Sehr geehrter Herr Heibel, wie kann ein OS fallen,wenn der DAX steigt? Kursrückgang 30%(!) Call bei steigendem DAX. Mit freundlichen Grüßen Walter aus Schönbrunn ANTWORT: Ein maßgeblicher Faktor bei der Preisberechnung ist die Volatilität. Nach den heftigen Ausverkäufen der Vortage war die Volatilität exorbitant hoch gestiegen und hat daher den Call-Optionspreis in[…]
Back to top