Aktienanalyse. AIG ist wertlos, weil der Staat Anteile übernimmt

Guten Tag Herr Heibel,

vielen Dank für die guten Denkanstöße und Analysen.

Ich habe einfach mal eine Frage zu AIG:

Jahreschart von AIG: Es gibt einen Grund für den Absturz!

Was passiert mit der Aktie dieses jetzt in den USA unter staatliche Fittiche geflüchteten Unternehmens? Offenbar ist AIG doch für die Gesellschaft in den USA sehr bedeutend und erklärt somit die schnelle Übernahme. Ich kann mir vorstellen, dass das Unternehmen später mal wieder „freigelassen“ wird und dann der US-Staat über einen gestiegenen Börsenkurs sich sein Eingreifen bezahlen lässt. Rechtfertigt diese Spekulation eine Investition???

Mit freundlichen Grüßen, Wolfgang aus Detmold

ANTWORT:

Bei Ihrer Überlegung vergessen Sie eine Kleinigkeit: Die US-Regierung hat inzwischen über 100 Mrd. USD in den ehemals weltgrößten Versicherer gekippt. Alle ausstehenden Aktien sind heute jedoch nur noch 6 Mrd. USD wert. Es gibt etwa 2,7 Mrd. AIG-Aktien, die jeweils einen Wert von 2,26 USD haben (Aktienkurs). 2,26 USD x 2,7 Mrd. = 6 Mrd. USD Marktwert.

Nun wird der Staat irgendwann sagen: „Schaut, Eure 2,7 Mrd. Aktien sind 6 Mrd. Euro wert. Für unsere 100 Mrd. USD erhalten wir also 44 Mrd. Aktien. Insgesamt stehen also dann 46,7 Mrd. Aktien aus. Und bei dem Geschäft, das fast pleite ging, sind diese Aktien dann eben auch nur 2,26 USD wert. Mehr nicht. Und wenn das Unternehmen irgendwann wieder Gewinne erzielen sollte, dann muss es fortan diese Gewinne nicht mehr auf 2,7 Mrd. Aktien verteilen, sondern auf 46,7 Mrd. Aktien.

So richtig lukrativ ist das nicht gerade, oder?{weiter[40|9]}

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Comment (1)

  1. stephan_heibel

    November 12, 2008 at 08:52

    Puhhhh, Herr Heibel, das klingt gar nicht gut. Ich komme darauf, weil ich bei dem Auf und ab vor 3 Wochen schon mal 8000€ ertradet hatte. Das war dann nicht übel.

    Also ich passe auf. Bei 1,50€ Einstieg kann so ganz viel wohl nicht passieren, wenn AIG überlebt und das muss sie wohl im Sinne der US-Bürger sonst wird´s ganz übel.

    Herzlichen Dank für Ihre klare Darstellung und mit freundlichen Grüßen,

    Wolfgang aus Detmold

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.