Aktien Analyse: Führungswechsel bei Solarfabrik

Sehr geehrter Herr Heibel,
 
wie beurteilen Sie den Führungswechsel bei Solarfarbik?
 
Dankeschön für Ihre Mühe und Rückantwort !
 
Mit freundlichem Gruß, Ralf aus Landau

ANTWORT:

Ich halte die Solar-Fabrik nach wie vor für eine gute Firma – aber leider wird der Aktie nicht der Wert beigemessen, den sie meiner Ansicht nach verdient. Der Ölpreis fällt und vernichtet damit die Investitionsgrundlage des Bereiches der alternativen Energien. In Deutschland haben wir durch unsere Abnahmeverpflichtungsvorschriften im Erneuerbare Energien Gesetz eine gute Ausgangslage für Solarfirmen geschaffen und die Solar Fabrik ist in meinen Augen stark unterbewertet, wenn man diese Grundlage einbezieht. Doch die Panik vor dem niedrigen Ölpreis verhindert einen Aktienkursanstieg.
 
Vor diesem Hintergrund sehe ich den Führungswechsel als für den Aktienkurs nebensächlich. Die Aktie wird wieder steigen, wenn der Ölpreis wieder über 70 US-Dollar notiert – egal wer CEO ist.
 
Ungeachtet dessen warte ich gespannt auf die ersten Entscheidungen des neuen CEOs Christoph Paradeis. Er war bislang Finanzvorstand und löst den Firmengründer Georg Salvamoser ab.

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.