Börsenanalyse: Gold ETF steuerlich wie Fonds, keine MWSt auf Gold

Hallo Herr Heibel,

vielen Dank für die interessanten Informationen. Noch eine Nachfrage zu Gold:

Ist es rein steuerlich betrachtet nicht besser Gold physisch zu lagern ? Wird nicht beim Kauf eines Gold-ETF’s dies steuerlich als Zertifikat gewertet und ist damit nur noch mit der neuen Zinsabschlagssteuer wieder zu verkaufen, also mit minus (ca.) 28 % vom Gewinn ??

Fällt beim Gold-Barkauf Mwst an ?

Sobald ich Zeit finde, werde ich den Heibel-Ticker als Probeabo buchen, dann schauen wir weiter.

Ich lese den Effectenspiegel und war bisher gut „bedient“. Bölko Hoffmann war ein streitbarer Zeitgenosse, aber ein Robin Hood, der große Verdienste hat.

Alle Achtung für Ihr kritisches Auge – Sie werden dann langfristig Erfolg haben, wenn Sie unbestechlich sind und bleiben, das wird durch Weiterempfehlungen immer honoriert werden und sicher genau verfolgt.

Viele Grüße

Franz aus Magdeburg

ANTWORT:
ETFs werden rechtlich als auch steuerlich wie Fonds behandelt. Anders
als bei Zertifikaten besteht also bei den ETFs ein Bestandsschutz für
die bisherige Besteuerungsregel: Alle ETFs, die Sie vor dem 31.12.2008
kaufen können Sie nach einer Mindesthaltzeit von einem Jahr steuerfrei
verkaufen.

Schauen Sie hier:
ETF-Besteuerung

Gold gilt in Deutschland als Zahlungsmittel und kann daher nicht
besteuert werden. Es fällt also keine MWSt. an. Alle anderen
Edelmetalle: Silber, Platin und Palladium, werden mit der 19%igen MWSt
belegt.

Ich freue mich auf Sie als Abonnent des Heibel-Ticker PLUS :-){weiter[40|9]}

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Comments (3)

  1. stephan_heibel

    Juni 16, 2008 at 15:10

    Hallo Hr. Heibel,

    rechtlich gesehen ist es kein Zertifikat, auch kein Fonds, sondern eine Anleihe, welche jedoch „besichert“ ist.

    Zumindest gilt dies für Deutschland und Österreich. Vlt. wurde ja in England die Fondslösung gewählt ??

    Alles lt. Eigenaussage von ETFSecurities
    http://www.etfsecurities.com/msl/etfs_physical_gold_de.asp

    mfg, Josef

  2. stephan_heibel

    Juni 16, 2008 at 15:10

    oh, ein weiterer Begriff aus dem Finanzchinesisch: „Besicherte, undatierte Nullkuponanleihe“ – Auch hier wurden wieder Begriffe der alten Finanzwelt verwendet, um ein neues Produkt möglichst gut zu beschreiben:

    „Besicherte“ – heißt nun also tatsächlich, dass das Anlagevermögen in irgendeiner Form abgesichert ist. Im Prospekt steht, dass physisches Gold zur Sicherheit gekauft wird.

    „undatiert“ – heißt endlos oder auf Neudeutsch open end

    „Nullkupon-“ – heißt, dass keine Zinsen, keine Dividenden oder sonstiges ausgeschüttet wird. Es gibt keinen „Kupon“, mit dem Sie eine regelmäßige Ausschüttung einholen könnten.

    „-anleihe“ – aha, hier ist nun tatsächlich der Begriff Anleihe verwendet worden. Vielleicht weil man sonst keine Möglchkeit hat, von vornherein die Ausschüttung auszuschließen…? Keine Ahnung. Aber es bleibt dennoch dabei: Rechtlich ein Fonds, untertägig werden Kurse festgestellt wie bei Zertifikaten … und nun können wir vielleicht noch als drittes Obskurium hinzufügen, dass keine Ausschüttung erfolgt, wie bei Nullkuponanleihen.

  3. stephan_heibel

    Juni 17, 2008 at 20:52

    Hallo Herr Heibel,

    hatte letzte Woche eine Frage an Sie wegen der steuerlichen Regelung eines Gold ETF’s. Sie waren der Meinung, da“ die gleich mit einem Aktienfond gestellt sind ab 2009.“

    Habe aber dennoch bei Lyxor nach gefragt und folgende Antwort erhalten, siehe unten. Wer hat nun Recht?

    Herzliche Grüße und die besten Wünsche für Ihre Hochzeit !

    Franz

    ….
    und Ihre Frage bezüglich des Lyxor Gold Bullion Securities möchten wir Ihnen folgendes mitteilen:

    Beim Lyxor GBS handelt es sich nicht um einen ETF, sondern einen Exchange Traded Commodity (ETC). Dieser wird steuerrechtlich wie ein Zertifikat behandelt und nicht wie ein ETF mit klassischem Sondervermögen. Allerdings möchten wir Ihnen mitteilen, dass dieser ETC einen Sondervermögencharakter besitzt, da Ihr Investment zu 100% mit physischem Gold hinterlegt ist. Somit investieren Sie zu 100% in physiches Gold, welches Sie sich – wenn Sie möchten – auch physisch ausliefern lassen können.

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.