Die argentinische Schweiz: Bariloche mit Rafting, Reiten und Radeln

So, mit einem angenehmen Flug sind wir nach Bariloche gebracht worden. Hier scheint das Urlaubsgebiet Nummer eins der Argentinier zu sein. Egal, welche Aktivität wir uns ausdenken, es wird ermöglicht.

Nach einem ersten Schock aufgrund des von uns übers Internet gewählte schmuddelige Hotel an der Hauptstraße haben wir Reißaus genommen: 10 km vo0r der Stadt liegt eine romantische Berghütte, in der wir nun die Suite bezogen haben mit Blick über den See und das ganze Tal. Traumhaft, wenn die Hotelbesitzerin nicht ein wenig merkwürdig wäre. Aber merkwürdig ist ja nichts schlimmes, sie hilft uns ohne ein Lächeln mit all unseren Problemen und Wünschen.

Rafting war super, Reiten war klasse. heute sind wir geradelt, die gemieteten Mountainbikes hatten aber nur mäßige Sättel. Nachdem wir unsere Allerwertesten gestern beim Reiten schon beansprucht haben gab uns das Rad heute den Rest: Ich kann nicht mehr sitzen.

Am Sonntag geht’s zurück nach Buenos Aires.

cu
Kerstin & Stephan

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.