Splunk mit möglichem Gewinn von 40%

Lezte Woche hatte ich wieder Splunk empfohlen. Durch die Umstellung weg vom Lizenz- hin zum Abo-Modell hat Splunk weiterhin gute Wachstumschancen über die jährlichen 33% hinaus. Es gibt nur weniger andere Unternehmen, die ähnlich groß sind und mit über 25% wachsen: Microsoft, Oracle, Salesforce, ServiceNow, VMware und Workday. Splunk ist somit in einen sehr elitären Club eingetreten. Ich sehe den letzten Ausverkauf in Splunk als günstige Einstiegsgelegenheit.

Das Unternehmen steigert Umsatz und Gewinn mit 33% p.a., und das soll auch die kommenden fünf Jahre laut Analystenschätzungen so bleiben. Das KGV 2020e steht bei 47, hat nach meiner Faustregel (zweifaches Gewinnwachstum) Platz bis 66. Das würde ein Kursziel von 140 Euro bedeuten, +40% vom aktuellen Kurs. Ich möchte da dabei sein :-).

Details zum Hintergrund gibt es in meiner Heibel-Ticker Ausgabe 35 (30.08.2019) im PLUS-Bereich unter www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1657.

Leave Your Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.