Editas Genmanipulation in frühem Entwicklungsstadium

Editas-Genom
Editas-Genom

Hallo Herr Heibel,

Danke für Ihre positive Antwort. Da habe ich noch einen Wert, der vielleicht interessant als Spekulation ist: Editas Medicine A2AC4K. Schauen Sie sich doch einmal diese Aktie an.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag, mit freundlichen Grüßen

Jürgen aus Herford

ANTWORT:

Interessantes Unternehmen: Editas versucht, genetische Krankheiten zu reparieren. Dazu wird eine proprietäre Genmanipulationsplattform entwickelt. Hauptkunde ist bislang Juno Therapeutics, allerdings kann man bei einem Unternehmen mit einem Marktwert von 1,1 Mrd. USD bei einem Jahresumsatz von 5,6 Mio. USD kaum von Kunden sprechen. Da wird die Zukunft gehandelt.

Jährlich verbrennt Editas aktuell 117 Mio. USD, in der Bilanz schlummern noch 280 Mio. USD Nettoliquidität. In der aktuellen Konstellation kann Editas also noch etwas mehr als zwei Jahre weiterforschen. Dann müssen Ergebnisse her, oder aber frisches Geld.

Ich kann die Erfolgschancen von Editas nicht beurteilen, dazu bin ich zu wenig Genforscher. Ich habe daher ein anderes Unternehmen in mein Heibel-Ticker Portfolio aufgenommen, das für mich die Selektion der erfolgsversprechenden Biotech-Unternehmen vornimmt.

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Leave Your Comments