Solar, Lithium, Dan Loeb, GE und Nvidia

Hallo Stephan,
hoffe in Hamburg ist nach dem Sturm der letzten Tage alles heil geblieben. Bei uns im „Inland“ gab es keine direkten Schäden. Wenn doch eure Fussballer auch soviel Sturm und Drang versprühen würden. Aber da seid ihr ja nicht die einzigen im Norden, bei denen es gerade kriselt. Es bleibt also auch hier spannend.

Nun zum Thema ;-): Du weisst, ich habe immer viele Fragen und Gedanken…
Meyer Burger kommt langsam in Schwung. So macht es Spass. Wird die Solar-Industrie wieder durchstarten? Bei uns in der Gegend wird gerade alles auf Windenergie gesetzt. In Vörden gibt es jetzt einen Bürgerwindpark, bei dem es 3,5% Zinsen p.a. gibt. Ohne Risiko, ein Sparbrief der Sparkasse, der bis zu 20 Jahren läuft. Alle 5 Jahre gibt es neue Konditionen. Die 3,5% stehen fest, es kommt dann noch ein variabler Anteil dazu, der sich am allgemeinen Zins orientiert. Dieser ist gerade null, und somit wird es in 5 Jahren sicherlich mehr als 3,5% geben. Eine solide Beimischung im Depot.

Im Gegensatz dazu habe ich mich von meiner Schiffsbeteiligung MCE05 Fonds des Hamburger Anbieters Schiffkapital verabschiedet. Man spricht immer wieder von privaten Klagen und versucht mich hierfür zu gewinnen, da ich aber keine Rechtsschutzversicherung zur Zeit des Abschlusses besaß, halte ich mich hier zurück. Was würdest Du tun? Verstehe allgemein nicht, warum es der Branche so schlecht geht, obwohl der Baltic Dry Shipping Index in diesem Jahr so kräftig gestiegen ist. Was sagt dieser aus?

Hatte dich ja schon mal nach Lithium gefragt. In den letzten Monaten hast Du ja auch immer mal in die Richtung der Rohstoffe geblickt. Habe von Explorern und auch Produzenten (vor allem aus Australien) gelesen, die sich in den letzten Monaten vervielfacht haben. In zwei Jahren teilweise verdreißigfacht!
Wäre das nicht auch mal etwas für deinen „spekulativen“ Depotanteil. Wenn es klappt ist hier dann richtig Musik drin. Und Lithium ist wegen der Batterie-Euphorie ja total gefragt. Bin ich nicht auch wegen dir zu Lynas (seltene Erden) gekommen? Möchtest Du evt auch mal zu solchen (sicherlich riskanten) Titeln und Rohstoffen etwas schreiben? Kannst Du mir andernfalls einen Tipp geben, welcher Börsenbrief sich auf diesem Gebiet empfiehlt?

Dann noch eine Geschichte von Honeywell. Hier gab es Anfang Oktober ein Announcement, dass zwei Bereiche abgespalten (Spin-Off) werden sollen. Nach einer eigenen Recherche steckt hier wohl ein gewisser Dan Loeb dahinter. Der CEO von Third Point ist ein sogenannter Activ-Investor. Er hält wohl einen größeren Anteil von Honeywell und übt nun kräftig Druck auf das Management aus und möchte Unternehmensteile abspalten und an die Börse bringen. Third Point liefert seiner Kundschaft in den letzten Jahren eine Rendite von ~16% p.a. Kennst Du solche Typen? Er hat auch wohl 3% bei Nestle erworben und ist hier der achtgrößte Teilhaber. Frage: Wie kann man mit nur 3% so eine Macht haben und ausüben?

Bei General Electric passiert gerade auch wohl so etwas. Hier geht es steil bergab und der CEO hat das Boot verlassen. Könntest Du GE evt. mal durchleuchten, ob das evt. etwas langfristiges ist? Man steuert steil auf das Tief aus 2009 zu. Gibt es hier bald einen gewaltigen Rebound?

Bei Tuta (die Kneipe wurde übrigens im August offiziell geschlossen und macht jetzt nur noch sporadisch (vom Enkel geführt) auf), hattest Du damals ja schon von AR und VR gesprochen.
Gibt es hier aus deiner Sicht noch was neues (spekulatives)?

Hoffe, Du kannst auch etwas für dich aus meinen Fragen für deine Arbeit gewinnen. Für Antworten bin ich wie immer sehr dankbar!

Gruß aus Hörsten, Thomas

 

ANTWORT:

Doch, unsere Fußballer versprühen viel Sturm und Drang, haben jedoch Abschlussprobleme – schon immer. Kaum eine anderen Mannschaft kämpft so leidenschaftlich (aber planlos) wie der HSV 🙂
Solar: Liegt in der Hand von Chinesen, lediglich Maschinenbau mit innovativen Technologien kann hier ab und zu noch punkten, also neben Meyer Burger nicht mehr viele andere 🙁
Windpark & Schiffsfonds: Keine Ahnung, das sind andere Geschäftsmodelle, in denen ich mich nicht so gut auskenne. Die Überkapazitäten von 2007 / 2008 sind nun langsam abgebaut, doch einige Schiffsbauer sind noch immer hoch verschuldet, so dass ihre Kalkulation gegenüber neuen Schiffsbauern (Asien) nicht wettbewerbsfähig ist.
Rohstoffe / Lithium: Nein, in diesem Umfeld kenne ich mich auch nicht so gut aus und halte mich da zurück. Anbei zwei interessante Artikel zu Lithium & Cobalt:
…und außer dem Heibel-Ticker gibt es keinen seriösen Börsenbrief 😉
Dan Loeb: Kenne ich, einer der harten aber auch guten Active Investors. Allerdings ist er meines Wissens nicht so spektakulär wie andere, sondern sucht sich Unternehmen, die ohnehin schon gut laufen, stellt hohe Forderungen uns segelt mit, solange es geht. Ob seine Forderungen dann umgesetzt werden ist bei ihm nicht so wichtig 🙂 oder anders gesagt: Vielleicht hatte Honeywell auch ohne hin schon vor, Unternehmensteile auszugliedern?
GE: Jeff Immelt hat das Vermächtnis von Jack Welch verwaltet, kaum neue Strukturen eingezogen und den Konzern damit langsam überaltern lassen. Der neue CEO reißt nun das Ruder herum, 2018 wird ein Umbruchsjahr und ob das für die Aktie bereits gut ist, ist schwer zu sagen. Wer heute einsteigt braucht einen langen Atem und gute Nerven. Wer erst in einem Jahr einsteigt, dem könnten die ersten hohen Gewinne entgangen sein 🙂
AR: Hier sind die Chip-Produzenten Nvidia, AMD & nun auch Intel gute Vehikel, um von diesem Boom zu profitieren.

Hi I'am Stephan Heibel

Herausgeber des Heibel-Ticker Börsenbriefs

http://www.heibel-ticker.de

Leave Your Comments